shopping-bag 0
Artikel: 0
Zwischensumme :
Warenkorb Kasse

Vorbericht

Bayernliga Mitte

Die Meisterschaft ist eingefahren

Durch den 20. Sieg im 20. Saisonspiel ist die Bayernliga-Meisteschaft für die FIBALON Basekts Neumarkt nun perfekt. Ein letztlich nie gefährdeter 96:63-Erfolg beim Vorletzten Ingolstadt bescherte dem Team von Coach Mario Göhring dieses historische Ereignis. Zwei reguläre Partien hält die Spielzeit für die uneinholbaren Oberpfälzer noch bereit. Und beide wollen die Baskets natürlich gewinnen, um als ungeschlagenes Team aus der denkwürdigen Runde zu gehen und einen weiteren Eintrag in die Rekordbücher zu erhalten. An diesem Sonntag, 18. März, kommt zunächst der Post SV Nürnberg in die Halle der Mittelschule West (Beginn 17 Uhr).

Die Mittelfranken können befreit aufspielen, sie haben letzte Woche den Klassenerhalt in der sechsthöchsten deutschen Liga durch einen Sieg gegen Amberg geschafft. Die Göhring-Truppe muss dagegen die Spannung nachdrücklich hochhalten, was man auch an dem nicht immer perfekten Auftritt in Ingolstadt sehen konnte. Besonders zu Spielbeginn taten sich die Gäste schwer gegen den Gegner aus dem Tabellenkeller. Einmal mehr konnten sich die Baskets aber auf die Treffsicherheit der Topscorer Maxi Richter (27 Punkte) und Peter Prowosnik (23) verlassen, die zusammen neun Dreier versenkten. Eine starke Partie lieferte Youngster Paul Trummeter ab, dem 14 Punkte (dabei zwei Dreier) gelangen.

Vor heimischem Publikum soll das am kommenden Sonntag gegen Nürnberg natürlich genauso laufen. Nach dieser Aufgabe wartet eine ausgedehnte Osterpause auf die Neumarkter, die erst wieder am 14. April ran müssen. Dann stellt sich zum Saisonausklang der Tabellenletzte Gersthofen in der Oberpfalz ein. An diesem Tag wird die Bayernliga-Meisterschaft mit einem Fanfest offiziell gefeiert.