shopping-bag 0
Artikel: 0
Zwischensumme :
Warenkorb Kasse

Vorbericht

2. Regionalliga

Den Schwung aus dem Doppelsieg mitnehmen

Der Start ins Jahr 2017 ist den FIBALON Baskets Neumarkt mit einem Doppelsieg perfekt gelungen, nun wollen die Regionalliga-Korbjäger den Schwung in die nächste Partie mitnehmen. Die Herausforderung ist groß: An diesem Samstag, 14. Januar, kommt der Tabellenzweite TTL Bamberg zum Start der Rückrunde ab 19.30 Uhr in die Halle des Willibald-Gluck-Gymnasiums.

Man kennt sich inzwischen bestens. Am Saisonauftakt und auch im Bayernpokal kurz vor Weihnachten duellierten sich beide Teams, wobei die Neumarkter immer realtiv deutlich den Kürzen gezogen haben (63:95 und 52:77). Die Bamberger mit dem klingenden Namen des deutschen Pokalsiegers von 1992 sind aktuell in der Liga sogar mit einer ordentlichen Siegesserie von fünf Erfolgen unterwegs. Die Baskets können nur hoffen, dass die Gäste durch die Weihnachtspause ausgebremst wurden und schlecht ins neue Jahr gerutscht sind. Unterschätzen werden die Oberfranken den Tabellensiebten aus der Oberpfalz nach dessen beiden Siegen am vergangenen Wochenende im Bamberger Umland aber nicht mehr. Der Kampfgeist der Truppe von Coach Martin Ides dürfte sich herumgesprochen haben.

Der Trainer kann aber wieder auf eine etwas entspanntere Personalsituation blicken. Sowohl der erkrankte Martin Deinhardt (zweitbester Neumarkter Scorer) als auch Julian Jay Kuhn, der zuletzt beruflich verhindert war, sind wieder dabei und brennen auf einen Einsatz – dieses Mal wieder im Gluck-Gymnasium.

Die Ausweichhalle der Baskets wird am Samstag der Schauplatz für zwei weitere spannende Spiele. Denn die Damen und die Herren II erhalten Besuch vom jeweiligen Tabellenführer ihrer Bezirksoberligen. Die Baskets-Ladys treffen um 17 Uhr auf den ungeschlagenen CVJM Erlangen, die Männer bekommen es ab 15 Uhr mit den ebenfalls noch verlustpunktfreien Ambergern zu tun.