Upcoming MatchDJK Neustadt a. d. Waldnaab 2 vs Fibalon Baskets Neumarkt/2. März 2024/Gymnasium

High-Scoring Spiel knapp verloren

Am vergangenen Sonntag erlebten die Zuschauer in Plattling ein wahrhaftiges High-Scoring-Spiel zwischen den Fibalon Baskets aus Neumarkt und den aufstrebenden Plattling Scorpions. Obwohl die Baskets nach einem harten Kampf letztendlich verloren, boten beide Teams den Fans ein Spektakel, das in Erinnerung bleiben wird.

Vor allem der ehemalige Profispieler Stanojevic von Plattling erwischte einen außergewöhnlichen Tag, an dem er beeindruckende 9 von 14 Drei-Punkt-Würfen traf. Es ist jedoch erwähnenswert, dass die Verteidigung der Baskets diese Würfe alle gut verteidigte, und Stanojevic musste sich jeden Treffer hart erkämpfen. Plattling startete ungewöhnlich stark und traf in den ersten 4 Minuten unglaubliche 5 Dreier in Folge, ohne einen Fehlwurf zu verzeichnen. Die Neumarkter hatten Schwierigkeiten, ihren Rhythmus zu finden, aber die Verteidigung zeigte Mitte des ersten Viertels Wirkung, und sie konnten den Rückstand bis zum Ende des Viertels auf 24:29 verkürzen.

Neben Stanojevic zeigte auch Masur, W. von Plattling sein heißes Händchen, indem er 4 seiner 6 Dreier im ersten Viertel verwandelte. Doch das Dreier Shootout nahm weiter Fahrt auf, als Max Richter, der Kapitän der Baskets, und das Plattlinger Guard-Duo weitere Dreier erzielten. Leider kam es zu einer unschönen Phase des Spiels, in der es aufgrund technischer Probleme und Bedienfehler am Kampfgericht zu vielen Spielunterbrechungen kam. Dies führte zur Frustration auf der Neumarkter Bank, da sie ihren Lauf bis zur Halbzeit nicht fortsetzen konnten. Zusätzlich gab es eine Verwechslung der Spielernummern, wodurch der Dreierspezialist Dominik Neu bereits 4 Fouls zur Halbzeit hatte. So lag Neumarkt zur Halbzeit mit 40:49 zurück.

Trotz der exzellenten Trefferquote der Scorpions ließen sich die Baskets nicht abschütteln und blieben stets in Reichweite, um aufzuholen. Allen voran Max Richter steuerte an diesem Tag 36 Punkte bei, was für die notwendigen Scoring-Möglichkeiten sorgte. Im letzten Viertel zeigten die Baskets ihre Klasse und kämpften hart, um einen 10-Punkte-Rückstand aufzuholen. Max und Domi versenkten fünf Dreier in Folge, während Jay sich durch exzellentes Rebound-Verhalten immer wieder zweite Chancen erspielte, sei es an der Freiwurflinie oder unter dem Korb.

In der Crunchtime des Spiels waren die Neumarkter nur noch 3 Punkte im Rückstand, bei noch 2 Minuten auf der Uhr, und sie hatten die Oberhand. Plattling schien außer ihrem Topstar nur noch wenige Ideen zu haben und verlor den Ball leichtfertig. Doch der Lauf der Neumarkter wurde in der letzten Minute durch einige ausgebliebene Pfiffe und strittige Situationen unterbrochen, was Plattling zu einfachen Punkten nutzte.

Am Ende des Tages kehrten die Baskets trotz ihrer aufopferten Leistung mit einer Niederlage von 91:98 nach Hause zurück. Dies geschah trotz der Tatsache, dass weiterhin sieben Stammspieler verletzt waren und gerade die Jugendspieler extrem viel Verantwortung übernehmen müssen. Die Baskets werden sich jedoch auf die Revanche in Neumarkt vorbereiten und wollen das Rückspiel für sich entscheiden!

Kommendes Wochenende stehen die Neumarkter vor einer wichtigen Aufgabe, wenn sie gegen die zweite Mannschaft der DJK Neustadt a.d. Waldnaab antreten. Dieses Spiel wird entscheidend sein, um sich weiterhin in der Tabellenmitte zu festigen. Zudem werden auch unsere Tänzer*innen von „La Danse“ an wieder am Start sein und für eine hervorragende Halbzeitshow sorgen! Merkt euch also den 18. November 2023 um 19:30 Uhr im Willibald Gluck Gymnasium vor – es wird ein spannendes Match erwartet!