shopping-bag 0
Artikel: 0
Zwischensumme :
Warenkorb Kasse

Pokalspiel ?

News

Saisonstart mit Pokalschlager

Auf geht’s: Die FIBALON Baskets Neumarkt starten an diesem Samstag, 23. September, in die Saison, und die Herren I können gleich einen spannenden Pokalfight bieten. Die Mannschaft des neuen Trainers Mario Göhring bekommt es in der ersten Runde des Bayernpokals mit dem TV Goldbach aus Unterfranken zu tun. Spielbeginn in der Halle der Mittelschule West ist um 18 Uhr.

Für die Neumarkter Basketballer ist das Duell der erste Härtetest des Sommers überhaupt. Wegen der Runderneuerung des Teams hatten sie bisher keine Möglichkeit für Testspiele. Da kommen die Goldbacher als harter Brocken gerade recht. Die Unterfranken nahmen in den vergangenen Monaten den umgekehrten Weg der FIBALON Baskets. Während sich Neumarkt freiwillig aus der 2. Regionalliga Nord in die Bayernliga Mitte zurückgezogen hat, sprangen die Goldbacher als überraschender Meister der Nordstaffel der Bayernliga nach oben in die Regio. Hätten die Baskets nicht den Kaderumbau eingeleitet und die weiten Fahrstrecken nach Sachsen und Thüringen meiden wollen, wäre man folglich Ligakonkurrent gewesen. Nun messen sich Oberpfälzer und Unterfranken noch viel dramatischer im Pokal, wo eine Niederlage schon das Aus bedeutet.

Trotz des Rückzugs aus der fünfthöchsten deutschen Spielklasse schickt Neumarkt eine erfahrene und sehr gut besetzte Mannschaft ins Rennen. Zwar hat sich Martin Deinhardt als langjähriger Aufbauspieler und Integrationsfigur beruflich nach München verändert, wo er sich auch dem 1. Regionalligisten Hellenen München anschloss. Doch der letztjährige Topscorer Burim Aliu wird weiter im Aufbau der Baskets wirbeln. Ebenso sind durch den geringeren Aufwand in der Liga die meisten erfahrenen Basketball-Hasen um Kapitän Roland Weigl geblieben. Mit Center Tim Handt bekommt man sogar einen Hochkaräter der regionalen Basketballszene hinzu. Der 19-Jährige mit Gardemaß von 2,07 Meter wurde in der Nachwuchstruktur von Zweitligist Nürnberg Falcons ausgebildet und spielte dort auch in der NBBL (Nachwuchs-Bundesliga) sowie im Männerbereich für Herzogenaurach in der 1. Regionalliga.

Auf dem Papier klingt der FIBALON-Kader folglich durchaus beachtlich. Nur muss aus den Neuzugängen, ein paar Rückkehrern aus der zweiten Mannschaft und den vier Jungs aus dem eigenen Nachwuchs, die heuer zu den Senioren stoßen, noch eine Einheit werden. Daran hat Coach Göhring, der die letzten beiden Jahre schon Assistent von Trainer Martin Ides (wechselte nach Ansbach), in den Trainingseinheiten zuvorderst gearbeitet.

Gegen Goldbach folgen nun der Ernstfall und die Standtortbestimmung. Man trifft dabei auf einen unbekannten Gegner kurz vor Aschaffenburg an der hessischen Grenze, der einen klangvollen Ortnamen trägt. Die AC Bavaria aus Goldbach ist einer der erfolgreichsten deutschen Ringervereine überhaupt. Doch mit dieser Sportart sollte man am Samstag beim Saionsauftakt der Baskets tunlichst wenig Berührungspunkte bekommen.

Vor den Herren I spielen ab 15.30 Uhr noch die Herren III eine Partie im Bezirkspokal der Oberpfalz. Der Gegner in der Halle der Mittelschule West ist Bruck.

...