shopping-bag 0
Artikel: 0
Zwischensumme :
Warenkorb Kasse

Spielbericht

U17 / Bezirksoberliga

U17 unterliegt nach starker Aufholjagd in Tegernheim

Unsere U17 traf Sonntag auf den bislang ungeschlagenen Tabellenführer Tegernheim.

Hochmotiviert aber dennoch mit viel Respekt ging unsere junge U17 Mannschaft in das Spiel gegen Tegernheim. Jedoch mit zu viel Respekt, denn man startete katastrophal. Was man sonst immer gut macht – Ruhe bewahren, Tempo bestimmen, kluge Entscheidungen treffen – schien in der Anfangsphase in Vergessenheit geraten zu sein. Durch die aggressive Zonenpresse der Tegernheimer tat man sich lange schwer. Somit wurden man immer unsicher mit dem Ball und machte somit viele kleine Fehler wie Schrittfehler oder unnötige Fehlpässe. Somit stand es zum ersten Viertel bereits 22:8.

Die Nervosität und die Unsicherheit spürte man auch noch deutlich im zweiten Viertel. Gerade der starken Offensive der Fibalon Baskets Neumarkt gelang nichts. Es fielen keine Würfe, man verlegte einfache Korbleger oder spielte den Ball ins aus. Es gelangen nur 4 Punkte im zweiten Viertel. Während die Neumarkter damit beschäftigt waren sich wieder zu fangen, spielten die erfahrenen Spielerinnen aus Tegernheim ihren Stiefel runter. Halbzeitstand 40:12 für Tegernheim.

In der Halbzeit gab es vieles zu besprechen. Die Trainer hatten alle Hände voll zu tun. Sowohl die Spielerinnen aufzubauen, als auch versuchen weiterhin klare Anweisungen geben. Ob das Gelang?

Ja, wie ausgewechselt spielte unser Mädelsnachwuchs und es zeigte welches Potential sie haben. Sie kämpften bis zum Umfallen. Sie erhöhten sowohl in Verteidigung als auch im Angriff die Intensität und überraschten somit die sich siegessicher gefühlten Tegernheimer. Nach dem Ausfall von Sarah Dorner anfangs des dritten Viertels, hieß es noch mehr Zähne zusammen beißen. Nur durch Teamplay und Ehrgeiz kann man noch näher rankommen. Somit stand es nach einem sensationellen dritten Viertel nur noch 49:35.

Das letzte Viertel stand bevor. Erschöpft aber mit dem Glauben an das Wunder zeigten die Fibalon Baskets Neumarkt weiterhin was in Ihnen steckte. Mitte des vierten Viertels schaffte man sogar unter 10 Punkte zu kommen, jedoch vergebens. Die zu stark besetzten Tegernheimer um Topscorerin Maren Hupp, die gerade im letzten Abschnitt einige Ihrer Würfe traf, verhinderten ein weiteres herankommen der Baskets. Man merkte auch, dass das die hohe Intensität seit der Halbzeit sehr Kräfte aufreibend war und man somit zum Ende hin das Tempo deutlich rausnehmen musste. Auch wenn es am Schluss 65:50 für Tegernheim hieß, waren die Trainer rund um mit der Leistung, der Spielerinnen zufrieden und waren stolz dass ihre Schützlinge das Spiel nie aufgegeben haben.

Nun konzentriert man sich auf das Rückspiel am 12.03., indem man den seitlangen ungeschlagenen Tegernheimern die erste Niederlage hinzufügen möchte. Bereits am 05.03. geht es für unsere U15 die Meisterschaft klar zu machen.

Topscorer der Fibalon Baskets Neumarkt: Hannah Kurzendorfer (24), Lena Vogentanz (14), Cornelia Wittmann (6), Natascha Schulz (4), Sarah Dorner (2), Louisa Dorner (0) Runa Kerler (0), Anna Kenyeres (0), Lena Schulz (0)

Topscorer FC Tergenheim: Maren Hupp (16), Sonja Grimm (14), Jule Sschweitzer (10), Nina Schweitzer (10), Simone Trosbach (10), Carina Schött (4), Hannah Hupp (1), Antonia Hölzl (0)