shopping-bag 0
Artikel: 0
Zwischensumme : 0,00 
Warenkorb Kasse

Spielbericht

Herren 1

Zum Ende zwei wichtige Siege für die Fibalon Baskets

Die Herren 1 der Neumarkter Basketballer, sichern sich nun endgültig nach den letzten beiden Spielen den Klassenerhalt in der heuer wieder hoch talentierten Regionalliga 2 Nord. Zwei anstrengende Spiele standen an den letzten beiden Wochenenden auf dem Programm.

Die erste schwere Partie sollte am Samstag, den 23.3. um 15 Uhr in Chemnitz gespielt werden. Das Hinspiel, welches Chemnitz in Neumarkt mit 11 Punkten Differenz gewonnen hatte, wollte Neumarkt vergessen machen. Acht Akteure nahmen die Fahrt auf sich und gaben alles um den Sieg nach Neumarkt zu bringen. Gesagt, getan. Gleich vier Spieler konnten zweistellig punkten. Tim Handt (12 P.), Ole Alsen (15 P.), Peter Prowosnik (14 P.) und Maxi Richter (15 P.) sind hier beim Namen zu nennen. Eine solide Mischung aus Angriffen am Brett, freien Würfen von außen und wenig unnötigen Fehlern, machten das Spiel für Neumarkt perfekt. Insgesamt kann man sagen, dass Neumarkt nach leichter Tuchfühlung in der ersten Halbzeit immer besser ins Spiel fand und dann in der zweiten Halbzeit für die meiste Zeit das Tempo bestimmen konnte. Das Ergebnis an diesem Tag aus Neumarkter Sicht: 69:60.

Das zweite Glanzstück meisterten dann die Fibalon Baskets vergangenes Wochenende in der Mittelschule West. Zu Gast war die Elite der Saison 2018/2019. Die Regnitztal Baskets, die das Hinspiel in Strullendorf noch souverän gewonnen hatten, reisten wegen Doppelspieltag nur mit knappen Personal an. Trotzdem konnten die ca. 250 Zuschauer ein großes, kompaktes und talentiertes Team in Neumarkt empfangen. Zeitgleich spielte nämlich die Kooperation Baunach Young Pikes in der Pro A in Nürnberg.

Neumarkt hatte Lust auf den nächsten Sieg, soviel stand am Mittwochabend im letzten offiziellen Training fest! Angetrieben vom Erfolg in Chemnitz und guter Chemie ging man mit Max, Aleks, Peter, Tim und Ole an den Start. Nach kurzem Schlagabtausch im ersten Viertel, und sehr treffsicheren Regnitztalern, konnten die Neumarkter Jungs immer wieder von außen vor allem durch Maxi Richter (drei Dreier in dieser Phase) antworten. Im Angriff wurde kontrolliert System gespielt. Der Schnellangriff, eine der Stärken der Regnitztaler, konnte man durch gelungene Offensive so gut wie immer aus dem Spiel nehmen. Vor allem in der Defensive gab es spürbare Verbesserungen. Die Kommunikation untereinander war nahezu immer da. Kaum auszudenken was wäre, wenn man so über die Saison zusammengearbeitet hätte. Aber so ist Teamsport nun mal eben. Ein ansehnliches und ein mit spektakulären Aktionen gespicktes Abschlussspiel, welches von Neumarkt mit 75:66 entschieden wurde, ging zu Ende. Den Zuschauern bot man einen würdigen Abschluss mit gutem Ausblick auf das neue Jahr.

Ein würdiger Abschluss ist ein gutes Stichwort. Wie sagt man, alles Gute hat ein Ende.

Unser Capt. Roland Weigl (Schedl), beendet mit Ablauf der aktuellen Saison seine aktive Karriere als Basketballspieler der Fibalon Baskets. Ein sehr komplizierter Handbruch zwang ihn leider zu dieser Entscheidung. Nach über 28 Jahren Leistung, Herz und Leidenschaft in jederlei Hinsicht möchten wir ihm als Mannschaft einen riesengroßen Dank sagen und wünschen für alle neuen bevorstehenden Aufgaben nur das Beste! Vollgas Legende!

Und gleichzeitig müssen wir auch Abschied von unserem Trainer nehmen. Mario Göhring, der die Mannschaft nach dem Abgang von Martin Ides übernahm und für die historische Saison 2017/18 mitverantwortlich war, verabschiedet sich in den angekündigten Trainier Ruhestand.

Danke Mario! Deine Expertise und deine Art werden der Organisation fehlen!

Die Mannschaften und der Vorstand der Fibalon Baskets möchten sich bei allen Zuschauern, Sponsoren, Helfern herzlich bedanken.

Wir hoffen, dass wir euch alle in der kommenden Saison wieder zahlreich in der Halle begrüßen dürfen. Denn nach der Saison ist vor der Saison.

Eure Fibalon Baskets