shopping-bag 0
Artikel: 0
Zwischensumme :
Warenkorb Kasse

Vorbericht

2. Regionalliga

Showdown gegen Tabellennachbar Erfurt

Die Regionalliga-Korbjäger der FIBALON Baskets Neumarkt brauchen an diesem Samstag, 18. März, alle Unterstützung, die sie kriegen können. Ihnen steht ab 19 Uhr in der Halle des Willibald-Gluck-Gymnasiums ein Abstiegsshowdown mit dem Tabellennachbarn BC Erfurt ins Haus. Die Neumarkter müssen und wollen unbedingt gewinnen, um die Thüringer im Rennen um den sicheren Klassenerhalt in der 2. Regionalliga Nord hinter sich zu lassen.

Beide Teams weisen sieben Siege auf und stehen auf den Plätzen acht (Erfurt) und zehn (Neumarkt) in dem Zwölferfeld. Zu den definitiven Abstiegsrängen, die von Nürnberg und Regensburg belegt werden, haben beide jeweils drei Siege Vorsprung und damit genügend Abstand. Allerdings ist in der etwas komplizierten Ligastruktur der zweigleisigen 2. Regio immer ein Blick nach oben und in die Schwesterstaffel Süd nötig. Da mit Herzgenaurach und Bayreuth wohl gleich zwei Teams aus dem Norden Bayerns aus dem Oberhaus (1. Regionalliga) herunterrutschen werden, könnten weitere Absteiger aus der Nord- und Südstaffel nötig werden, was durchaus Neumarkt noch ins Schwitzen bringen könnte. Zumal die mittelbare Konkurrenz in der Südstaffel (aktuell Freising und Gröbenzell) im Moment auf gleichviele Siege kommt.

Die Rechnerei ist aber vorläufig völlig unnötig, wenn Neumarkt an diesem Samstag die alles andere als unschlagbaren Erfurter besiegt und mit dann acht Erfolgen die Gäste in der Tabelle einfach hinter sich lässt. Möglichst sollte man sich auch noch den direkten Vergleich sichern. Also mit einem höheren Abstand gewinnen, als man das Hinspiel (leider) verloren hatte. Anfang Dezember unterlag die Truppe von Trainer Martin Ides mit 62:73 in der thüringischen Landeshauptstadt und weinte lange einer tollen ersten Halbzeit hinterher. Trotz 36:29-Führung zur Pause war man noch unterlegen.

Erfurt hat nach zwei Siegen in Serie zuletzt wieder zweimal in Folge verloren. Aber auch die Neumarkter waren am vergangenen Wochenende beim Gastspiel in Würzburg chancenlos. Gegen den Tabellenzweiten gab es eine deutliche 53:70-Niederlage. Doch nahezu in Bestbesetzung soll für die Ides-Jungs an diesem Samstag daheim gegen Erfurt alles klappen.

Dieses Wochenende ist wieder großer Heimspieltag für den gesamten Neumarkter Basketballverein. Vor den Regionalliga-Herren treten am Samstag die Herren II in der Aufstiegsrunde zur Bayernliga an. Die Rückkehr in die höhere Liga ist für den Absteiger zwar längst außer Sichtweite geraten, doch ab 16.30 Uhr (ebenfalls im Gluck-Gymnasium) ist trotzdem ein spannendes Spiel gegen Dauerrivale Weiden zu erwarten.

Für die Neumarkter Damen ist Pokalzeit am Sonntag. Sie empfangen um 14 Uhr (auch im Gluck) die Regensburger Frauen und kämpfen um den Einzug ins Bezirksfinale der Oberpfalz.