shopping-bag 0
Artikel: 0
Zwischensumme :
Warenkorb Kasse

Bericht

Herren II / Bezirksoberliga

Zwischenfazit nach einer Hand voll Spiele

Die neu formierte Herren 2 hat nach etwas mehr als einem Monat in der Saison 2017/18 fünf Spiele absolviert.

Nach dem Verlust einiger Leistungsträger in Richtung der ebenfalls neu formierten Herren 1 und in die Basketball-Rente, ist es das Ziel der neu zusammengestellten Truppe, sich in der Bezirksoberliga zu behaupten und den Klassenerhalt zu sichern. Mit einer Mischung aus langjährigen Herren 2 – Stammkräften, Nachrückern aus Herren 3, Neuzugängen und Nachwuchsspielern, die sich auf diesem Niveau im Seniorenbereich erste Sporen verdienen sollen und wollen, will man dieses Ziel erreichen.

In den bisherigen 4 Ligaspielen liest sich die Bilanz bei 2 Niederlagen und 2 Siegen zwar ausgeglichen; die Umstände, unter denen sie zu Stande gekommen ist, zeigt aber noch die viele Luft nach oben, die zweifelsfrei noch vorhanden ist: die Saison begann mit einem klaren Heimsieg gegen Regensburg 2, die jedoch nur mit 5 Spielern angetreten waren und somit alleine schon auf Grund konditioneller Vorteile besiegt werden konnten. Einer Heimniederlage gegen die Titelfavoriten aus Sulzbach-Rosenberg folgte ein hart erkämpfter 1-Punkt-Sieg in der engen Halle des Aufsteigers aus Schwarzhofen. Besonders in diesem Spiel war dem Team die noch fehlende Eingespieltheit anzusehen. Ersatzgeschwächt musste man zuletzt wieder eine deutliche Niederlage gegen Sulzbach-Rosenberg hinnehmen.

Ein sehr dünner Kader und die fehlende Eingespieltheit waren am vergangenen Wochenende dann auch die Gründe für das vermeidbare Ausscheiden im Bezirkspokal: hier musste man der Zweitvertretung der DJK Neustadt/Waldnaab, die eine Liga tiefer angesiedelt ist, mit ca. 20 Punkten Unterschied das Weiterkommen überlassen. Das Team fand keine Mittel und Wege gegen die Zonenverteidigung der Gastgeber und musste letztendlich verdient als Verlierer den Heimweg antreten.

Was nach einem Monat bereits positiv auffällt ist, dass die Stimmung sehr gut ist, die Nachwuchsspieler sich im Seniorenbereich sehr gut zurechtfinden und das Team trotz der Neuformierung ein ausgeglichenes Scoring aufweist: abgesehen von Topscorer Fabian Richter (im Schnitt 18 P. / Spiel) ist die Scoring-Last zwischen den restlichen Spielern gut verteilt. Mit Andreas Haubner, Gabriel Mark, Florian Neu, Daniel Roßdeutscher und Alexander Ortwein sind bereits fünf der angesprochenen Nachwuchsspieler zum Einsatz gekommen.

Die gezeigten Leistungen werden in einer in diesem Jahr scheinbar relativ schwachen Bezirksoberliga zum Erreichen des Saisonziels „Klassenerhalt“ hoffentlich reichen – für den Aufbau einer schlagkräftigen Herren 2, die auch ein Sprungbrett für Nachwuchsspieler zur Herren 1 darstellen soll, bedarf es allerdings noch einiger Trainingseinheiten.

Kommende Woche hat das Herren 2-Team spielfrei, bevor es zum haushohen Favoriten aus Tegernheim, der zur neuen Saison freiwillig aus der Bayernliga zurückgezogen hat, geht.

...